Montag, 23 Mai 2022 17:16

GROBSCHNITT: Ein Lebensgefühl kehrt zurück

geschrieben von
Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Grobschnitt  auf der Bühne in Bad Breisig (v.l.n.r.: „Lupo“, „Willi Wildschwein“ und „Nuki“). Ihr neues "Grobschnitt Acoustic Album" steht bereits 1 Woche nach Veröffentlichung auf Platz 25 der deutschen LP-Charts Grobschnitt auf der Bühne in Bad Breisig (v.l.n.r.: „Lupo“, „Willi Wildschwein“ und „Nuki“). Ihr neues "Grobschnitt Acoustic Album" steht bereits 1 Woche nach Veröffentlichung auf Platz 25 der deutschen LP-Charts Archiv BREISIG.live e.V.

Konzert begeisterte Fans im „Kulturschuppen“ Jahnhalle

Die Fans von Grobschnitt fieberten seit Wochen diesem Termin entgegen. Und ihre Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Grobschnitt in der Jahnhalle Bad Breisig. Zum 8. Mal. Wahnsinn! Auch 33 Jahre nach ihrem letzten Konzert in Bad Breisg’s „Kulturschuppen“ zeigten die beiden Gründungsmitglieder „Lupo“ (Gerd O. Kühn-Scholz, Sologitarre), „Willi Wildschwein“ (Stefan Danieluk, Gesang und Gitarre) sowie sein Sohn „Nuki“ (Stefan Danieluk jun., Gitarre, Gesang, Percussion) was sie muskalisch drauf haben. Sie stellten u.a. die Songs ihres erst vor wenigen Tagen schienenen neuen „Acoustic Albums“ vor und verwandelten die altehrwürdige Halle mit dem, was sie  ihren Holzgitarren entlockten, in einen Konzertsaal. Da stimmte alles. Jeder Ton, jede Songmelodie waren feinstens aufeinander abgestimmt und rissen die rund 250 Fans im Saal jedesmal zu Begeisterungsstürmen hin.

Und im Saal waren weiß Gott nicht nur Senioren, die in den 70er und 80er Jahren bei Grobschnitt-Konzerten die Hallen stürmten. Nicht wenige hatten ihre inzwischen ebenfalls erwachsenen Kinder und Enkelkinder mitgebracht. Und gleich nach dem Eröffnungssong „Vater Schmidt“ war jedem und jeder im Saale klar: Das Lebensgefühl der damaligen Zeit war für ein paar Stunden zurück. Grobschnitt live und pur! Bei den beiden Grobschnitt-Klassikern „Rockpommels Land“ noch vor der Pause und „Solar Music“ am Schluss des Abends brachen alle Dämme. Standing Ovations waren angesagt - minutenlang. Eine Zugabe gab es nach rund 3 Stunden Musikgenuss nicht. Eine Steigerung wäre auch nicht mehr möglich gewesen ...

„Wer nicht hier war, hat was Einzigartiges verpasst!“, war die Meinung fast aller, die am Samstag im „Kulturschuppen“ Jahnhalle dabei waren. Einziger Hoffnungsschimmer für Daheimgebliebene: Ein 9. Konzert von Grobschnitt in der Jahnhalle ist nicht ausgeschlossen!

Der Veranstalterverein BREISIG.live zeigte mit dem Konzert der Gruppe Grobschnitt erneut, wozu er und seine Mitglieder fähig sind: Perfekte Organisation in einer Jahnhallen-Deko, die viele der Anwesenden an viele der Musikgruppen und Künstler erinnerte, die hier auf der Bühne bereits ihr Stelldichein gegeben haben. Das schreit nach mehr. Und bei den Verantwortlichen des als gemeinnützig anerkannten Kulturvereins BREISIG.live e.V. wurde dieser Schrei gerne gehört.

PB von BREISIG.live e.V.

Gelesen 103 mal Letzte Änderung am Montag, 23 Mai 2022 17:37

Medien

Standing Ovations !! BREISIG.live e.V.

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung von einem Administrator gesichtet und kontrolliert.